conJur – für Lösungen im Arbeitsleben

Konflikte entschärfen, Interessen klären, Dialog moderieren, Lösungen gestalten.

Mit juristischer Expertise, langjähriger Erfahrung als Arbeitsrichterin und mit Empathie führe ich Konflikte zu sachgerechten, juristisch tragfähigen und nachhaltigen Lösungen.

Dr. Frauke Denecke

Von scheinbar unüberbrückbaren Konflikten zu nachhaltig tragenden Lösungen.

So entstehen Lösungen

Gesetzliche Rahmenbedingungen bieten lediglich juristisch-sachliche Möglichkeiten. Gemeinsam tragbare Lösungen werden immer von Menschen vereinbart.

Wir starten mit Raum, Zeit und Vertrauen, um Sichtweisen darzulegen, gehört zu werden, Hintergründe zu beleuchten und tatsächliche Konfliktpunkte zu benennen.

Ihre individuelle Ausgangssituation wird transparent aufbereitet und das Verfahren strukturiert vorbereitet. Rechtliche Rahmenbedingungen werden auf den Punkt gebracht.

Damit schaffen wir die optimale Voraussetzung für eine zeitnahe Konfliktbereinigung und nachhaltige Lösung.

Eine ursprünglich komplexe Situation präsentiert sich so für alle Beteiligten als übersichtlicher Status quo mit den entscheidenden Aspekten.

  1. Wir starten mit Raum, Zeit und Vertrauen um Sichtweisen darzulegen, gehört zu werden, Hintergründe zu beleuchten und tatsächliche Konfliktpunkte zu benennen.
  2. Ihre individuelle Ausgangssituation wird transparent aufbereitet, das Verfahren strukturiert vorbereitet und rechtliche Rahmenbedingungen auf den Punkt gebracht.
  3. Eine ursprünglich komplexe Situation präsentiert sich so für alle Beteiligten als übersichtlicher Status-Quo mit den entscheidenden Aspekten.
  4. Damit schaffen wir die optimale Voraussetzung für eine zeitnahe Konfliktbereinigung und nachhaltige Lösung.

Lösung mit conJur:
So effizient wie möglich und mit aller Zeit, die es für eine nachhaltige Einigung braucht.

Hierfür biete ich Ihnen die folgenden Wege.

Mein Angebot

Konflikte im Arbeitsleben sind oftmals über längere Zeit gewachsen. Die augenscheinlichen Gründe sind selten die tatsächlichen Ursachen für langjährige und lähmende Auseinandersetzungen.

Einigungsstelle

Die Einigungsstelle ist ein gesetzliches Organ zur Lösung innerbetrieblicher Konflikte.
 Konkret geht es um Themen wie Digitalisierung, Arbeitszeitmodelle, Gesundheitsschutz oder agiles Arbeiten. Erfahrungsgemäß ist die Einigungsstelle ein guter Rahmen für eine sachlich moderierte Auseinandersetzung. 


Verhandeln – gemeinsam oder getrennt – Kompromisse finden, Betriebsvereinbarung abschließen.

Mediation

Irgendwann kommt jede Auseinandersetzung an diesen Punkt: Die Kommunikation zwischen den Beteiligten ist festgefahren, eine Lösung scheint nicht in Sicht. Jetzt braucht es dringend eine Veränderung der Situation.


Mediation bietet für diese Ausgangssituation das passende Format. 
Mit einem klar strukturierten Verfahren unterstütze ich die Verhandlungspartner dabei, Interessen zu verstehen, Problemursachen zu erkennen und tragfähige Lösungen in beiderseitigem Einvernehmen zu vereinbaren.

Und diese Lösungen dürfen auch mal überraschend innovativ sein!


Wo gilt es anzusetzen? Wie kommt man voran? Was ist der nächste Schritt?

Tarifliche Schlichtung

Selbst wenn alle Zeichen auf Arbeitskampf stehen: Lösungen entstehen am Verhandlungstisch. Deshalb ist es wichtig zu verhindern, dass die unterschiedlichen Standpunkte der Tarifpartner ungebremst aufeinanderprallen. Mein Part ist es, diese Konflikte zu entschärfen und durch präzises Formulieren rechtsklare Tarifverträge zu ermöglichen.

Lassen Sie uns über Ihr Anliegen sprechen:

+49 69 951 90 421

denecke@conjur-loesungen.de

Expertenmoderation

Das Ziel ist klar, aber eine Lösung hierfür bislang nicht absehbar.
 Rechtliche Schritte sollen vermieden werden oder sind bereits ausgereizt. Auf eine öffentliche Austragung des Konflikts legen Sie keinen Wert. 


Die Expertenmoderation, die in den USA unter dem Begriff „advanced mediation“ verbreitet ist, ermöglicht eine rechtliche Lösung Ihres Themas ohne Gerichtsverfahren: im vertraulichen Setting, juristisch fundiert, ohne prozessuale und formale Zwänge.

Ein großer Vorteil dieses Verfahrens:
Die mitunter belastenden und reputationsschädigenden Begleiterscheinungen öffentlicher Gerichtsprozesse werden vermieden.

Schiedsgerichtverfahren

Ein Verfahren vor dem Schiedsgericht eignet sich nahezu für alle streitigen Themen.
 Insbesondere dann, wenn klar ist, dass sich Wege trennen sollen und man ohne Aufsehen auseinander gehen möchte. Dieses zivilprozessual geregelte Verfahren macht eine verbindliche Einigung außerhalb der staatlichen Gerichtsbarkeit möglich.

Diskret und zügig
Diskretion ist Ihnen ebenso wichtig wie eine zügige Verhandlung? Dafür bietet das Schiedsgerichtsverfahren den idealen Rahmen.

Inhouse-Seminare

Meine individuell konzipierten Inhouse-Seminare vermitteln Anwälten, Führungskräften und Betriebsräten zusätzliche Expertise und Praxis-Know-how zu Themen wie Prozessrecht, alternative Konfliktlösung oder aktuelle Rechtsprechung.
 Die Seminarinhalte fokussieren praxisrelevante Aspekte, sind nach Ihren Wünschen zusammengestellt und basieren auf meinen Erfahrungen aus Tätigkeiten in allen drei Instanzen. Sie helfen Ihnen, zukünftig möglichst vorausschauend „Hand in Hand“ zu arbeiten.

Warum ist das wichtig?
Für Verhandlungen und Lösungen ist es immer von Vorteil, die Beweggründe für das Tun der anderen Seite richtig zu bewerten. Das gilt übrigens auch vor Gericht.

Beispielthemen für Inhouse-Seminare:

  • Arbeitsabläufe bei Gericht verstehen
  • Bedeutung des richtigen Timings erkennen
  • bedarfsgerecht vortragen 

Das ist mir wichtig:

Mit Rechtsanwendern Lösungen für das Arbeitsleben entwickeln, zum rechtlichen Diskurs mit Sozialpartnern beitragen und Wissen austauschen.

Über mich

Weggefährten sagen, ich baue Brücken zwischen Menschen. Das Bild gefällt mir. 
Denn eine Brücke verbindet zwei Punkte – in meiner beruflichen Vita sind das meist Streitpunkte. Die vielfältigen Facetten des Arbeitsrechts liefern die Bausteine, um unterschiedliche Standpunkte anzunähern und zusammenzuführen.

Anwältin, Richterin, Einigungsstelle

  • Berufsstart in einer kleinen Arbeitnehmerkanzlei, dann Wechsel zur internationalen Großkanzlei
  • Im Anschluss über ein Jahrzehnt in allen drei Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit tätig
  • Parallel dazu Leitung von Einigungsstellen – für Betriebsparteien in mittelständischen Betrieben, DAX-Unternehmen und international agierenden Konzernen
  • Lehrbeauftragte an der Frankfurt School of Finance & Management
  • regelmäßige Veröffentlichungen, u. a. im juris-Praxisreport Arbeitsrecht, Kommentar zum Europäischen Arbeitsrecht (Franken/Gallner/Oetker) und im Kündigungsschutzrecht (Gallner/Mestwerdt/Nägele)

Jede Brücke ist ein Unikat und muss Belastungen standhalten. Beides trifft auch auf die juristische Lösung zu, die wir gemeinsam erarbeiten. Sie sind individuell, stabil konstruiert und nachhaltig tragend.

Kontakt

Von scheinbar unüberbrückbaren Konflikten zu nachhaltig tragenden Lösungen. Der erste Schritt: wir hören oder lesen voneinander.

Dr. Frauke Denecke
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt

T. +49 69 951 90 421
denecke@conjur-loesungen.de